Unsere Berufswelten

Unsere Welt ist vermutlich eine der vielfältigsten überhaupt. Deshalb suchen wir engagierte Mitarbeitende aus unterschiedlichsten Berufsgruppen. Ausserdem bieten wir Lehrstellen für den Berufseinstieg und bilden Talente selbst aus.

"Kassensturz", "Echo der Zeit", "Glanz & Gloria" oder SRF News? Es gibt ebenso vielfältige publizistische Funktionen und Aufgaben bei SRF wie es Redaktionen gibt. Als Journalist/in vertiefen Sie Informationen als Online-Artikel, in Radioformen oder als Videofilme; Sie recherchieren und setzen Themen in der geeigneten Form um. Sie erzählen emotionale Geschichten oder erklären knapp und fundiert die komplizierten Vorgänge, die unsere Welt ausmachen: Sie sind Tag für Tag an der Quelle der Information, sind als Reporter/in unterwegs oder als Redaktor/in am Desk. Als Produzent/in oder Tagesverantwortliche/r sind Sie für die Konzeption ganzer Sendungen zuständig.

Als Moderator/in leihen Sie einer Sendung Ihre Stimme und/oder Ihr Gesicht. Sie kommunizieren brillant und scheuen sich nicht, Dinge beim Namen zu nennen. Sie moderieren aus einem Studio oder vor Ort. Meistens oder immer live.

Allen publizistischen Berufen geht eine bedarfsgerechte interne Aus- und Weiterbildung voraus: Journalistisches Handwerk, Kenntnisse des Medienrechts, Fairness, Arbeit im Team und Kreativität werden dabei grossgeschrieben.

Mögliche Berufsbilder in der Welt von SRF:

  • Redaktor/in (TV, Radio, Multimedia)
  • Videojournalist/in (TV, Multimedia)
  • Produzent/in
  • Tagesverantwortliche/r
  • Moderator/in (TV, Radio)
  • Social Media Redaktor/in
  • Digital Storyteller
  • Korrespondent/in im In- und Ausland (TV, Radio)

 

 

 

Damit unsere Inhalte und Formate einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden können, müssen wir stets die neusten technischen Möglichkeiten anwenden. Die Digitalisierung konfrontiert uns immer wieder mit neuen, interessanten Fragestellungen, für die wir kreative und hochwertige Lösungen suchen.

 

Bitte beachten Sie, dass sämtliche technischen Berufe organisatorisch bei der SRG-Tochtergesellschaft tpc ag angesiedelt sind. Dazu gehören Funktionen wie Kameramann/Kamerafrau, Aufnahmeleiter/in, Bühnentechniker/in, Maskenbildner/in, Audio- und Video-Editor/in, Beleuchter/in und sämtliche Informatik-Berufe.

Mögliche Berufsgruppen in der Welt von SRF:

  • Programm- und Produktionssupport/-assistenz
  • Dokumentation, Archiv
  • Design, Grafik, Fotografie
  • Digital Storyteller
  • Data Scientist
  • Regie

Motivierte und engagierte Mitarbeitende sind die Grundvoraussetzung für ein qualitativ hochstehendes Kernprodukt. Dies fordert von jedem Einzelnen Einsatz und Begeisterung in seinem Tätigkeitsgebiet.

 

Ein modernes und innovatives Arbeitsumfeld fördert zudem hochwertigen Qualitätsjournalismus. Damit dieses entsteht, planen und bewirtschaften wir zukunftsorientierte Arbeitswelten für SRF.

Mögliche Berufsgruppen in der Welt von SRF:

  • Human Resources, Ausbildung, Entwicklung
  • Marketing, Kommunikation, Public Relations
  • Finanzen, Controlling, Einkauf
  • Recht, Projekte, Services
  • Immobilien, Facility Management

Der Journalistische Stage SRF

Sie möchten die komplexe Welt verständlich erklären, News-Ereignisse zugänglich machen und gesellschaftliche Trends einordnen? Steigen Sie ein in die digitale Branche der Zukunft und werden crossmedialer Medienprofi bei SRF.

Der Journalistische Stage SRF dauert zwei Jahre und bietet neben einer crossmedialen Grundausbildung in einem Team mit anderen interdisziplinären Einsteigern praktisches Arbeiten auf einer etablierten Redaktion. Sie starten eine vielversprechende Karriere in einem der renommiertesten Medienhäuser der Schweiz.

Willkommen in der Welt von SRF

Tauchen Sie ein in die Welt von SRF und prüfen Sie anhand einer Realistic Job Preview, ob die Ausbildung und das journalistische Handwerk Ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechen. Die Teilnahme ist vollkommen anonym und dient ausschliesslich Ihrer persönlichen Entscheidungsfindung.

Bewerbung für den Lehrgang

Für den Lehrgang 2019-21 ist das Auswahlverfahren bereits in Prozess und eine Bewerbung ist nicht mehr möglich. Informationen zum Lehrgang 2021-23 sowie die detaillierte Anforderungskriterien werden zeitnah auf dieser Seite und auf dem Stellenmarkt von SRF publiziert.

Als angehende/r Journalist/in erwarten Sie folgende Aufgaben:

  • Sie lernen und üben das crossmediale Handwerk fundiert und praxisnah
  • Sie begeistern sich für eines der von Ihnen mitgebrachten Fachgebiete, interessieren sich breit für viele weitere Themen und sind neugierig
  • Sie produzieren als Teil einer Redaktion qualitativ hochstehenden Journalismus für ein breites Publikum
  • Sie bringen Engagement und Leidenschaft mit und können deswegen auch mit gelegentlicher Wochenend- und Schichtarbeit umgehen
  • Sie freuen sich auf ein digitales Umfeld von ständiger Veränderung und gestalten dieses aktiv mit

Bei weiteren Fragen zum Journalistischen Stage SRF melden Sie sich bitte via E-Mail an journalistischerstage(at)srf.ch.


Praktika

Das Redaktionspraktikum bei Radio, Fernsehen oder Multimedia richtet sich an Interessentinnen und Interessenten mit Berufsmatura oder Matura. Sie befinden sich in einer journalistischen Ausbildung oder haben bereits erste journalistische Erfahrungen gesammelt.

Redaktionen die regelmässig Praktika anbieten: "Tagesschau", "10vor10", "Arena", "Glanz & Gloria", "Schawinski" sowie die Regionalredaktionen in Aarau, Basel, Bern, Luzern, St. Gallen und Zürich. Teilweise sind auch Praktika in den Bereichen Sport, Unterhaltung und Kultur möglich.

Wenn Sie sich für ein Praktikum beim Radio interessieren, schreiben Sie uns bitte, bei welcher Redaktion Sie dieses absolvieren wollen. Schicken Sie uns ausserdem eine Sprechprobe: eine selbst verfasste Nachricht in der deutschen Standardsprache (30 Sekunden) und eine Aufnahme im Dialekt von ungefähr 40 Sekunden, in der Sie uns sagen, weshalb Sie ein Praktikum beim Radio machen möchten. Fügen Sie beide Aufnahmen als mp3-Dateien Ihrer E-Mail bei.

Praktika dauern in der Regel drei Monate.

Die Praktika werden von der SRF-Ausbildung koordiniert. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit kurzem Lebenslauf, Informationen über Ihre journalistische Erfahrung und dem von Ihnen bevorzugten Bereich via E-Mail an ausbildung(at)srf.ch.

SRF bietet unterschiedliche Praktikumstellen in nicht-redaktionellen Bereichen an. Diese dauern in der Regel sechs Monate. Die Anforderungskriterien sind jeweils in den entsprechenden Stellenausschreibungen ersichtlich.

Offene Praktikumstellen sind auf dem Stellenmarkt von SRF publiziert. 

Lernende

Die Grundbildung zum Mediamatiker bietet SRF ab dem 2. Lehrjahr an. SRF rekrutiert die Lernenden direkt über den Zürcher Lehrbetriebsverbund (ZLI). Die Lernenden absolvieren das Basislehrjahr bei dem ZLI. Dort füllen sie sich den Bildungsrucksack mit den Grundfertigkeiten, um im 2. bis 4. Lehrjahr bei SRF das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Während ihrer praktische Ausbildung nutzen die Lernenden ihre erworbenen Kenntnisse über Multimedia, Design, Marketing und Administration, beispielsweise um Webseiten zu gestalten, Videos zu erstellen oder Veranstaltungen zu betreuen. Unterstützt werden die Lernenden auf ihrem Weg zu Kommunikationstechnologiefachleuten von unseren kompetenten Berufsbildnern und der ein bis zweimal pro Woche stattfindenden Berufsfachschule.

Abschluss:

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als «Mediamatikerin / Mediamatiker EFZ» mit oder ohne Berufsmaturität

Einsatzort:

Die betriebliche Ausbildung findet im SRF-Standort Zürich Leutschenbach und Brunnenhof statt.

Ausschreibung:

Die Lehrstellen werden nicht ausgeschrieben, das Basislehrjahr findet im ZLI statt. Es ist nicht möglich sich bei SRF zu bewerben. 

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Volksschule
  • Gute Leistungen in Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Abstrakt-logisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Kreativität
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen

Anstelle von Schnupperlehren führt der Bereich Mediamatik mehrmals jährlich Berufsinformations-Nachmittage durch, an denen die Lernende von SRF zeigen, welche Aufgaben sie während der beruflichen Grundbildung als Mediamatikerin/Mediamatiker erledigen.

Der Berufsinformations-Nachmittag ermöglicht, den Beruf bei Schweizer Radio und Fernsehen aus der Nähe aktiv kennen zu lernen und durch praktische Arbeit und eigene Anschauung abzuklären, ob der Beruf den persönlichen Neigungen entspricht.  

Voraussetzungen:

Der/die Jugendliche:

  • ist in der Sekundarschule Typ A oder in der gegliederten Oberstufe mit erweiterten Anforderungen (E)
  • hat in den vier Hauptfächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik einen Notendurchschnitt von mindestens 4.5
  • hat das 13. Altersjahr vollendet
  • hat ein Motivationsschreiben verfasst, aus dem ersichtlich wird, dass sie/er sich mit dem Beruf Mediamatikerin/Mediamatiker befasst hat, und es muss eine Begründung erhalten, warum sie/er an einem Berufsinformations-Nachmittag im Unternehmen SRF interessiert ist
  • hat einen aktuellen Lebenslauf erstellt

Daten/Zeiten:

  • Montag, 4. Februar 2019, 13.30 bis 17.00 Uhr

Anmeldung Berufsinformations-Nachmittag:

Befolge folgende Schritte:

  • Schritt 3: Online bewerben (es werden nur Online-Bewerbungen berücksichtigt)

Sende uns online folgende Unterlagen zu:

  • ein Motivationsschreiben, mit der Begründung für diese Berufswahl und SRF
  • aktuellen Lebenslauf
  • letztes Schulzeugnis
  • Formular Datenschutz / Schweigepflichtregelung

Anzahl Plätze:

SRF bietet an einem Nachmittag 12 Jugendlichen einen Platz an. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, daher können auch bei Einhaltung der Voraussetzungen nicht alle berücksichtigt werden.

Auskunft:

Schweizer Radio und Fernsehen
Barbara Zaugg
Ausbildung
Fernsehstrasse 1-4
8052 Zürich

Telefon: +41 44 305 51 42
E-Mail: barbara.zaugg(at)srf.ch

In der dreijährigen Lehrzeit erhalten unsere Lernenden Einblicke in verschiedene Abteilungen und können sich so in spannende Themenbereiche einarbeiten. Unsere fachkundigen Berufsbildner stehen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Ergänzt wird die Ausbildung der Lernenden durch zwei Tage Berufsfachschule und durch überbetriebliche Kurse in der Branche Marketing und Kommunikation pro Woche. Der Besuch der Berufsmaturitätsschule wird empfohlen und unterstützt. Mit dieser Kombination aus Theorie und Praxis erarbeiten sich unsere Lernenden ein Verständnis für die Zusammenhänge in einem komplexen Arbeitsumfeld und können ihr Wissen im geschäftlichen Alltag anwenden.

Abschluss:

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als «Kauffrau/Kaufmann EFZ, E-Profil (erweiterte Grundbildung)» mit oder ohne Berufsmaturität.

Einsatzort:

Die betriebliche Ausbildung findet am SRF-Standort Zürich Leutschenbach statt.

Ausschreibung:

Offene Lehrstellen und die detaillierten Anforderungskriterien sind auf dem Stellenmarkt von SRF publiziert. Der folgende Leitfaden hilft Ihnen bei der Zusammenstellung und Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Sekundarschule Typ A oder in der gegliederten Oberstufe mit erweiterten Anforderungen (E) oder gleichwertige Schulbildung
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Fremdsprachen
  • Gute bis sehr gute Noten in Mathematik
  • Interesse an kaufmännischen Arbeiten und wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Organisationsfähigkeit
  • Freude an Computerarbeit
  • Hohe Motivation, Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Zuverlässige, selbständige und exakte Arbeitsweise
  • Offenheit gegenüber Neuem und gegenüber Veränderungen

Die Ausbildung bei SRF bietet einen fundierten Einblick in verschiedene Bereichen einer grossen, modernen Medien-Dokumentationsstelle. In der dreijährigen Grundbildung werden sämtliche Bereiche des Berufes abgedeckt: Recherche, Erschliessung, Langzeitaufbewahrung und Zugänglichmachen von Informationen jeglicher Art, in digitaler und analoger Form. Externe Praktika in einer Bibliothek und einem Verwaltungsarchiv ergänzen die Ausbildung. Informationen zum Beruf finden sich im BIZ oder beim Berufsverband.

Die Ausbildung findet am Standort Zürich Leutschenbach statt. Die Lernenden besuchen an zwei Tagen pro Woche die Berufsfachschule ABZ. Zusätzlich dazu besuchen sie die Überbetrieblichen Kurse (ÜK). Diese umfassen über die drei Lehrjahre verteilt 29 Tage. Wenn sie parallel zur Grundbildung die Berufsmatura erlangen wollen, gehen sie im 1. Lehrjahr zwei Tage pro Woche zur Schule, im 2. und 3. Lehrjahr zweieinhalb Tage. Sie besuchen die Berufsmaturitätsschule Zürich (BMZ), Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Dienstleistungen. Informationen: www.bms-zuerich.ch. Der Besuch der Berufsmaturitätsschule wird empfohlen und unterstützt.

Abschluss:

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als «Fachfrau/Fachmann Information und Dokumentation EFZ» mit oder ohne Berufsmaturität.

Einsatzort:

Die betriebliche Ausbildung findet im SRF-Standort Zürich Leutschenbach statt.

Ausschreibung:

Offene Lehrstellen und die detaillierten Anforderungskriterien sind auf dem Stellenmarkt von SRF publiziert. Der folgende Leitfaden hilft Ihnen bei der Zustellung und Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Sekundarschule Typ A oder in der gegliederten Oberstufe mit erweiterten Anforderungen (E) oder Bezirksschule
  • Interesse an Bibliotheken, Dokumentationen und Archiven und den dazu gehörenden Fragestellungen und Arbeiten
  • Freude an Computerarbeit, Interesse an Informationstechnologien und elektronischen Medien
  • Offene, vielseitig interessierte Persönlichkeit
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch, vor allem schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Rechtschreibung
  • Selbständigkeit, Genauigkeit und Konzentration
  • Zuverlässigkeit und Ausdauer
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Gute Umgangsformen
  • Hohe Motivation, Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse, vor allem Englisch

Anstelle von Schnupperlehren führt der Bereich Dokumentation und Archive SRF viermal jährlich Berufsinformations-Nachmittage durch, an denen die I+D-Lernenden von SRF zeigen, welche Aufgaben sie während der beruflichen Grundbildung erledigen. Im Gespräch mit Berufsbildnerin und Lernenden werden Informationen gesammelt und Fragen geklärt. Ziel ist es, Beruf und Ausbildungsort aus der Nähe aktiv kennenzulernen und abzuklären, ob sie den persönlichen Neigungen entsprechen.

Voraussetzungen:

Der/die Jugendliche

  • hat das 13. Altersjahr vollendet.
  • hat sich bereits mit dem Beruf der Informations- und Dokumentations-Fachleute EFZ befasst.
  • hat einen aktuellen Lebenslauf erstellt.

Daten/Zeiten

Weitere Termine sind für 2019 wieder geplant. Details zu Datum und Uhrzeit folgen zu gegebener Zeit.

Anmeldung Berufsinformations-Nachmittag:

Befolge folgende Schritte:

Sende uns online folgende Unterlagen zu:

  • aktuellen Lebenslauf
  • letztes Schulzeugnis
  • Formular Datenschutz / Schweigepflichtregelung 

Auskunft:

Schweizer Radio und Fernsehen
Diana Micelli
Berufsbildung Dokumentation und Archive
Fernsehstrasse 1-4
8052 Zürich

Telefon: +41 44 305 52 68
E-Mail: diana.micelli(at)srf.ch

  • Einblick in die Radio- und Fernsehproduktion sowie den Online-Bereich
  • 40 Stundenwoche, das heisst 8 Stunden pro Tag
  • 13 Monatslöhne
  • 6 Wochen Ferien
  • Essensvergünstigungen im Personalrestaurant
  • Prämie bei guter Leistung
  • Einführungstage, gemeinsame Ausflüge, Projekte und Anlässe

Für Fragen steht Ihnen Barbara Zaugg jederzeit gerne zur Verfügung:

Schweizer Radio und Fernsehen
Barbara Zaugg
Ausbildungsverantwortliche Lernende
Fernsehstrasse 1-4
8052 Zürich

Telefon: +41 44 305 51 42
E-Mail: barbara.zaugg(at)srf.ch

Willkommen in der Welt von SRF!

Arbeiten bei SRF

Rund 2100 Mitarbeitende produzieren mit viel Engagement hochwertige Programme. Unsere Inhalte bewegen die Schweiz. Mit Qualität, die Standards setzt. Jederzeit.

Glaubwürdigkeit

Wir informieren faktenorientiert und transparent und lassen unterschiedliche Meinungen zu Wort kommen. Wir verlangen und fördern hohe Kompetenz unserer Mitarbeitenden in Journalismus und Programmgestaltung. Wir tragen Verantwortung für die Verlässlichkeit unserer Programme und die Glaubwürdigkeit ihrer Inhalte.

Unabhängigkeit

Unsere Inhalte wählen und gestalten wir unabhängig von politischen und wirtschaftlichen Interessen. Öffentlicher Auftrag und Gebührenfinanzierung verpflichten uns zu besonderer Qualität und Verantwortung gegenüber unserem Publikum.

Unsere Standorte

SRF ist im ganzen Sendegebiet zu Hause mit Hauptstudios in Zürich Leutschenbach und Brunnenhof, sowie Basel und Bern. Hinzu kommen vier Regionalstudios (Aarau, Luzern, St. Gallen, Chur) und ein breites Korrespondentennetz im In- und Ausland.

Vielfalt

Bei der Programmgestaltung orientieren wir uns an den vielfältigen Bedürfnissen von Mehr- und Minderheiten in der mehrsprachigen und multikulturellen Schweiz. Vielfalt prägt unsere Formate, Inhalte und Blickwinkel. Wir thematisieren das internationale Geschehen und seine Auswirkung auf die Rolle und Bedeutung der Schweiz.

Kreativität

Kreativität ist gleichermassen Voraussetzung und Motor für unseren Erfolg. Wir fördern ein Klima der Offenheit gegenüber technisch, gesellschaftlich und ökonomisch bedingten Veränderungen. Wir setzen auf Ideenreichtum und fördern kreative Leistungen, um im zunehmend härteren internationalen Medienwettbewerb bestehen zu können.

Fairness

Achtung der Würde des Menschen ist eine Grundvoraussetzung für unser Programmschaffen. In unserer publizistischen Tätigkeit begegnen wir Menschen mit Respekt und Fairness. Geschäfts- und Sozialpartner können sich auf uns verlassen und unseren Mitarbeitenden bieten wir fortschrittliche Arbeitsbedingungen.